Le Marin 2

Nach sehr viel Funkerei, E-Mails, Telefonaten und persönlichen „Vorsprachen“ haben wir heute am Vormittag endlich einen Platz in der Marina ergattert! Halleluja! Das ist ja ein bescheuertes System: es werden erstens keine Reservierungen angenommen und zweitens Anfragen ausschließlich per Funk auf Kanal 9 zugelassen. Telefonanrufe oder auch persönliches Erscheinen im Marinabüro zwecks Nachfrage ob ein Platz verfügbar ist werden kategorisch auf den Funk verwiesen. Die Marina hat 800 Stellplätze und in den Buchten im Einfahrtsbereich liegen nochmal rund 2000 Schiffe (kein Scherz) an Bojen oder vor Anker. Folglich sind die komplett überfordert. Hauptsaison hier.

Na wie auch immer, wir haben heute das Schiff gewaschen, Wasser gebunkert, die defekte Lichtmaschine steuerbord ausgebaut und eine neue erstanden und waren am späten Nachmittag noch am Strand in Le Diamant, ca. 20 Autominuten entfernt. Sehr schöner, langer, grau-schwarzer Strand mit Palmen, Bars, recht karibisch. Wir waren nur schon etwas spät dran und so wurde es schnell finster.

Abendessen dann wieder im „Kokoarum“, wo aber sehr zu unserem Leidwesen heute Karaokeabend war – das haben wir aber erst nach der Bestellung herausgefunden. Folglich sind wir nach Beendigung des Mahls relativ rasch wieder zurück auf das Schiff; nach dem gestrigen etwas anstrengenden Abend sicher sowieso eine gute Idee.

Eine Antwort auf „Le Marin 2“

  1. Hallo!
    Endlich die ersehnte Marina! Bin froh, dass es endlich geklappt hat. Außerdem habt ihr noch etwas von der Insel gesehen. Nach dem etwas flüssigen Vorabend ist so ein Karaokegejaule auch nicht das beste fürs Gehör bzw. den Kopf. Martin ich danke dir für deine vielen Berichte und wünsche dir und Stefan eine gute Heimreise. Den anderen Mitseglern und Anreisenden noch ein schöne Zeit in der Karibik! Guten Flug bzw. Flüge und bis dann in der Heimat. LG, Hannes & Gina & Karo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 + = 28